CTG: Wehenschreiber und Herztonüberwachung

CTG steht für Cardio-Tokografie und bezeichnet in der Medizin den Herztonwehenschreiber. Neben der Ultraschalluntersuchung ist das CTG inzwischen eine der Standarduntersuchungen zur Überwachung von Schwangerschaften. Über zwei auf dem Bauch befestigte Elektroden und einen Schallempfänger (Mikrophon oder Ultraschallkopf) werden sowohl die Wehenstärke als auch die kindliche Herzschlagfrequenz aufgezeichnet.

So können wir mithilfe einer CTG-Untersuchung herausfinden, wie Ihr Baby die Anstrengungen der Geburt verkraften wird: Die aufgezeichneten Kurven geben zuverlässig Aufschluss, ob es unter dem Druck der Wehen in Sauerstoffnot gerät und ob es darauf mit Herzfrequenzschwankungen reagiert. Außerdem können wir genau sehen, wann und wie lange nach einer Wehe der Herzschlag des Kindes langsamer wird und wann er sich wieder normalisiert. Eine einzelne CTG-Untersuchung dauert immer etwa 20 bis 30 Minuten.


TOP

© 2018 - Frauenarztpraxis Thomas Lampert & Kollegen
Parkstraße 34  ·  61231 Bad Nauheim  ·  fon +49 (0)60 32 - 9 38 78-0  ·  badnauheim@praxis-lampert.de